Geschichte - BRUGNETTI

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Geschichte der Espressomaschine haben wir mitgeprägt
 

Beginnend im Jahr 1947 begann die Geschichte der Firma Aurora di Brugnetti, die bis heute mit den großen Namen der Kaffeemeschinenindustrie erfolgreich überlebt hat, und die durch kontinuierliche Entwicklungen mit
den neuen Technologien Schritt hält.

Das Unternehmen aus Novate Milanese, von Giuseppe Brugnetti gegründet wird seit drei Generationen von der gleichen Familie geführt. Im Jahr 1980 übernahm der Sohn Paolo Brugnetti das Unternehmen, seit 2010 die 3.Generation Andrea und Simona.



70 Jahre Erfahrung in 3 Generationen

Nach 20 jähriger Erfahrung bei einem namhaften Espressomaschinenhersteller
gründet der Cav. Giuseppe Brugnetti die Firma "Officine Brugnetti" und beginnt Espressomaschinen, Sahnebereiter, Frappebereiter und Eiszerkleinerer unter der Marke "Aurora" zu produzieren.
Die ersten Kaffeemaschinen werden mit  einem vertikalen Kessel versehen. Als Heizmedium kam damals Kohle zum Einsatz.

50er Jahre

Für die Realisation der Kaffeemaschinen beginnt man Materialien wie Edelstahl und Kupfer zu verwenden. Das Design wird immer wichtiger, und man führt die hydraulische sowie die Handhebelgruppe ein.

60er Jahre

Handhebelmaschinen die zwar optimale Kaffeequalität realisierten, aber einen hohen Wasserverbrauch hatten, träge waren, und dem Bediener viel Kraft abverlangten, werden nun von Maschinen mit einer Förderpumpe abgelöst, die schnell, bequem zu bedienen sind, und den notwendigen Druck auf das Kaffeepulver geben.

80er Jahre

Man beginnt anfangs zeitgesteuerte, und nachfolgend volumengesteuerte Dosierungen mit elektronischer Untertützung in die Maschinen zu installieren.




Ende 80er, Anfang 90er Jahre

Die Firma geht auf den Sohn Paolo über, der jetzt die Projektierung und die Realisation der Maschinen in die Hand nimmt, die Erweiterung der Produktionnstätte, sowie die Expansion der Weltmärkte vorantreibt.
Der Name " Aurora" wird duch den Name "Brugnetti" ersetzt, um eine bessere Identifikation der Firma, und die italienische Herkunft der Firma hervorzuheben.

2010
Das Unternehmen mit dem Namen "Officine Brugnetti" bleibt unter familiärer Leitung, und geht auf die junge und dynamische Generation der Tochter und
des Sohnes Simona und Andrea über.
Die Espressomaschinen werden nach wie vor handwerklich produziert. Alle Komponenten werden in der eigenen Fabrik zusammengebaut, und die wichtigsten
Teile (excl.Gruppe,Kessel) werden nach technischen Zeichnungen entwickelt unter Verwendung der besten Materialien wie Messing, Kupfer und Edelstahl, natürlich made in Italy. Das Unternehmen exportiert 98% der Umsätze in die ganze Welt.

2015
Es wird das Modell "Alpha" entwickelt, mit einem schönen grafischen Touch screen Display und mit Wi-Fi Verbindung. Zusammen mit den Modellen "Brera" und der kompakten "Gamma" erfüllen diese immer mehr die Bedürfnisse der heutigen Zeit.



Unsere Espressomaschine Modell "C" wurde von der Zeitgenössichen Art Gallerie VIN VIN aus Wien, Österreich (www.vinvin.eu) angefordert, und von dem Artist Joakim Martinussen in der Gallerie " Zeitgenössiche operative Art" (V. del Consolato, 10 Roma, Italien) während der Ausstellung
vom 03.März 2017 ein April 2017 ausgestellt.
 




Copyright 2015 Officine Brugnetti s.r.l. P.I.IT07055690965 tutti i diritti riservati
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü